Capstone: Wertschöpfung aus offenen Daten

Capstone: Wertschöpfung aus offenen Daten

Beschreibung

Das Capstone-Projekt ist eine individuelle Aufgabe.
Die Teilnehmer entscheiden, welches Thema sie untersuchen möchten, und definieren das Problem, das sie lösen möchten. Ihr „Spielfeld“ sollte Daten aus verschiedenen Sektoren liefern (z. B. Landwirtschaft und Ernährung, Kultur, Wirtschaft und Beschäftigung, Bildung und Forschung, International und Europa, Wohnen, Nachhaltigkeit, Entwicklung und Energie, Gesundheit und Soziales, Gesellschaft, Gebiete und Verkehr). . Die Teilnehmer werden aufgefordert, die verschiedenen Felder zu mischen und die vorhandenen Informationen mit anderen (ordnungsgemäß bezogenen) offenen Datensätzen zu nutzen.

Ergebnis 1 ist der vorläufige Vorbereitungs- und Problemqualifizierungsschritt. Ziel ist es, das Was, Warum und Wie zu definieren. Welches Problem möchten wir lösen? Warum verspricht es Wert für Behörden, Unternehmen, Bürger? Wie wollen wir die bereitgestellten Daten untersuchen?

Für Deliverable 2 muss der Teilnehmer die Zwischenergebnisse und Anpassungen des Analyserahmens präsentieren. Ziel ist es, das Wie und die Relevanz der ersten Ergebnisse zu bestätigen.

Schließlich muss der Teilnehmer bei Deliverable 3 die endgültigen Ergebnisse und den Wertefall präsentieren. Ziel ist es, das Warum zu bestätigen. Warum wird es Wert für Behörden, Unternehmen und Bürger schaffen?

Bewertung und Benotung: Die Teilnehmer präsentieren ihre Ergebnisse regelmäßig ihren Kollegen. Den Teilnehmern wird ein Bewertungsrahmen zur Verfügung gestellt, um die Qualität der Leistungen des jeweils anderen zu bewerten.

Preis: Kostenlos anmelden!

Sprache: Englisch

Untertitel: Englisch

Capstone: Wertschöpfung aus offenen Daten - ESSEC Business School