Die University Network

Systemdenken in der öffentlichen Gesundheit

Beschreibung

Dieser Kurs bietet eine Einführung in das Systemdenken und Systemmodelle in der öffentlichen Gesundheit. Probleme in der öffentlichen Gesundheit und in der Gesundheitspolitik sind bei vielen beteiligten Akteuren, Institutionen und Risikofaktoren in der Regel komplex. Wenn ein Ergebnis von vielen interagierenden und anpassungsfähigen Teilen und Akteuren abhängt, kann das Ergebnis mit herkömmlichen statistischen Methoden nicht analysiert oder vorhergesagt werden. Systemdenken ist eine Kernkompetenz im Bereich der öffentlichen Gesundheit und hilft Gesundheitspolitikern, Programme und Richtlinien zu entwickeln, die sich unbeabsichtigter Konsequenzen bewusst sind und darauf vorbereitet sind.

Ein wichtiger Teil des Systemdenkens ist die Praxis, mehrere Perspektiven zu integrieren und in einem Framework oder Modell zusammenzufassen, das die verschiedenen Arten beschreiben und vorhersagen kann, wie ein System auf Richtlinienänderungen reagieren könnte. Systemdenken und Systemmodelle entwickeln Strategien, um die Komplexität der realen Welt zu berücksichtigen.

Diese Arbeit wurde von der Allianz für Gesundheitspolitik und Systemforschung der Weltgesundheitsorganisation mit Hilfe eines Zuschusses des International Development Research Centre, Ottawa, Kanada, koordiniert. Zusätzliche Unterstützung wurde vom Department for International Development (DFID) durch einen Zuschuss (PO5467) an das Future Health Systems-Forschungskonsortium bereitgestellt.

© Weltgesundheitsorganisation 2014
Alle Rechte vorbehalten. Die verwendeten Bezeichnungen und die Präsentation des Materials in dieser Veröffentlichung implizieren nicht die Äußerung einer Meinung der Weltgesundheitsorganisation zum rechtlichen Status eines Landes, Territoriums, einer Stadt oder eines Gebiets oder ihrer Behörden oder zu den Abgrenzung seiner Grenzen oder Grenzen. Gepunktete und gestrichelte Linien auf Karten stellen ungefähre Grenzlinien dar, für die möglicherweise noch keine vollständige Übereinstimmung besteht. Die Erwähnung bestimmter Unternehmen oder Produkte bestimmter Hersteller bedeutet nicht, dass sie von der Weltgesundheitsorganisation gegenüber anderen ähnlichen Unternehmen, die nicht erwähnt werden, befürwortet oder empfohlen werden. Mit Ausnahme von Fehlern und Auslassungen werden die Namen der proprietären Produkte durch Großbuchstaben unterschieden. Die Weltgesundheitsorganisation hat alle angemessenen Vorkehrungen getroffen, um die in dieser Veröffentlichung enthaltenen Informationen zu überprüfen. Das veröffentlichte Material wird jedoch ohne ausdrückliche oder stillschweigende Garantie jeglicher Art verbreitet. Die Verantwortung für die Interpretation und Verwendung des Materials liegt beim Leser. In keinem Fall haftet die Weltgesundheitsorganisation für Schäden, die durch ihre Verwendung entstehen. Die Bloomberg School of Public Health der Johns Hopkins University verfügt über eine nicht exklusive Lizenz zur Nutzung und Reproduktion des Materials.

Preis: Kostenlos anmelden!

Sprache: Englisch

Untertitel: Englisch

Systemdenken in der öffentlichen Gesundheit - Johns Hopkins Universität