Die University Network

Straßenverkehrssicherheit im Automobilbau

BESCHREIBUNG

Ingenieure in der Automobilindustrie müssen grundlegende Sicherheitskonzepte verstehen. Mit zunehmenden weltweiten Anstrengungen zur Entwicklung vernetzter und selbstfahrender Fahrzeuge steht die Verkehrssicherheit vor großen neuen Herausforderungen. Dieser Kurs richtet sich an Studierende oder Fachkräfte mit einem Bachelor-Abschluss in Maschinenbau oder ähnlichem, die an einer Zukunft in der Fahrzeugindustrie oder im Bereich Straßenbau und Verkehrstechnik interessiert sind. Dies ist auch für Personen von Wert, die bereits in diesen Bereichen arbeiten und einen besseren Einblick in Sicherheitsfragen wünschen. Dieser Kurs vermittelt die Grundlagen der aktiven Sicherheit (Systeme zur Vermeidung von Unfällen oder zur Reduzierung von Unfallfolgen) sowie der passiven Sicherheit (Systeme zur Vermeidung oder Reduzierung von Verletzungen). Zu den Schlüsselkonzepten gehören Crash-Schutzsysteme, Kollisionsvermeidung und sicheres automatisiertes Fahren. Der Kurs wird wissenschaftliche und technische Methoden vorstellen, die bei der Entwicklung und Bewertung der Verkehrssicherheit und der Fahrzeugsicherheit verwendet werden. Dies beinhaltet Methoden zur Untersuchung der verschiedenen Komponenten realer Verkehrssysteme mit dem Ziel, Sicherheitsprobleme und -gefahren zu identifizieren und zu verstehen. Es enthält Methoden zur Untersuchung der Einstellungen und des Verhaltens von Fahrern und anderen Verkehrsteilnehmern sowie aktuelle Lösungen zur Verbesserung der aktiven Sicherheit. Italso enthält Methoden zur Untersuchung der Toleranz des menschlichen Körpers gegenüber Stößen und Lösungen zur Minimierung des Verletzungsrisikos bei Unfällen. Zu den Studienthemen gehören Crash-Datenanalysen und In-situ-Beobachtungsstudien von Fahrern und anderen Verkehrsteilnehmern mithilfe instrumentierter Fahrzeuge und Kamerasysteme am Straßenrand. Es werden Lösungen für die aktive Sicherheit beschrieben, wie z. B. die Überwachung der Wachsamkeit des Fahrers, Fahrerinformationen sowie Systeme zur Vermeidung von Kollisionen und zur Kollisionsminderung. Beispiele für Crash-Schutzsysteme sind Kombinationen traditioneller Rückhaltesysteme wie Sicherheitsgurte und Airbags, jedoch mit erweiterten Funktionen wie der automatischen Anpassung an den einzelnen Insassen sowie der Aktivierung vor der Kollision auf der Grundlage fortschrittlicher integrierter Sensorsysteme und Kommunikationssysteme. Der Kurs basiert auf aufgezeichneten Vorlesungen, die Videos und Animationen verwenden, um das Erlebnis zu verbessern. Online-Tutorials, die auf Simulationsmodelle zugreifen, geben den Teilnehmern die Möglichkeit, Parameter in aktiven und passiven Sicherheitssystemen zu beeinflussen. Dank der Unterstützung von MathWorks erhalten die Studenten für die Dauer des Kurses Zugang zu MATLAB / Simulink.

Preis: $ 200 - KOSTENLOS zu prüfen!

Sprache: Englisch

Verkehrssicherheit im Automobilbau durch edX, eine von Harvard und MIT gegründete Bildungsplattform.

Straßenverkehrssicherheit im Automobilbau - ChalmersX